Symptome der MS

Folgende Symptome treten im Anfangsstadium einer Multiplen Sklerose häufig auf:

  • Plötzliche Sehstörungen (Entzündung des Sehnerven),

  • Lähmungen verschiedener Extremitätenbereiche,

  • Gefühlsstörungen, die Patienten oft mit dem Satz "es kribbelt so komisch" beschreiben. Es können auch andere Missempfindungen wie ein pelziges Gefühl auftreten. Dies kann unter Umständen sogar zu einem vollständigen Verlust des Gefühls, also zur Taubheit einer Körperregion, führen.

  • Störungen der Koordination von Bewegungen,

  • Einschränkungen von Konzentration und geistiger Leistungsfähigkeit,

  • Müdigkeit (abnorme Ermüdbarkeit)

  • Schwindel,

  • Sprachstörungen,

  • Blasenschwäche, Verstopfung und andere Störungen der Harnwege und Verdauungsorgane,

Kontaktieren Sie auf jeden Fall einen Arzt, wenn sich bei Ihnen körperliche Symptome zeigen.

Das Auftreten von Symptomen wird auch als Schub bezeichnet.

Für die Behandlung der genannten Phänomene stehen unterschiedliche Medikamente bzw. Therapien zur Verfügung. Zur Behandlung und Therapie der Multiplen Sklerose und verschiedener Symptome liegt eine Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN) und der Multiple Sklerose Therapie Konsensus-Gruppe vor. Diese finden Sie unter www.dgn.org.